Formal ist erfahrungsgemäß von folgenden Gruppierungen auszugehen:

Anfänger und False Beginners

Keine bzw. nur geringe Vorkenntnisse. In der Hauptsprache Englisch ist aufgrund der schulischen Vorbildung die Zahl der reinen Anfänger relativ gering. Häufiger hat man es mit Teilnehmern zu tun, die über gewisse, im wesentlichen aber nur rudimentäre Vorkenntnisse verfügen. Der Anteil liegt normalerweise bei ca. 10%. In allen anderen Sprachen ist demgegenüber eher der Anfänger die Norm.

Fortgeschrittene und Refresher

Gute Grundkenntnisse, die eine allgemeine Kommu- nikation erlauben. Im Englischen verfügt das Gros der Teilnehmer über 5 - 8 Jahre Vorkenntnisse. Der Erwerb liegt bis zu 15 Jahre zurück. Diese Kenntnisse sind für eine einfache Konversation ausreichend. Bedeutend besser ist das Hörverständnis, in dem sich das seinerzeitige Sprachniveau zeigt. Der Anteil liegt bei ca. 80%. In allen anderen Sprachen ist der fortgeschrittene User eher selten.

Fachsprachen und Konversation

Fortgeschrittene mit einem relativ hohen Sprach- niveau.  Hier geht es im Wesentlichen um die Kom- pensation einer fehlenden Sprachpraxis, um die Sprachkompetenz zu halten bzw. um ein regelmäßi- ges Feedback über die Sprachqualität zu bekommen. Ggf. besteht ein fachsprachliches Defizit. Die Schrift- sprache spielt auf dieser Ebene eine stärkere Rolle. Im Englischen liegt dieser Anteil bei ca 10%. In anderen Sprache ist dies eher die Ausnahme.  

 

 

 

 

 

 

 

Sie haben Fragen? Telefon: +49 5251 22941
Fax: +49 5251 24985
E-Mail: info@linguamasters.de
Anschrift: Rathenaustraße 16 a - 33102 Paderborn

Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden: